Vereinsnachrichten

Über 11 Vereine sorgen in Boos für ein lebendiges Dorf- und Gemeinschaftsleben. Musik, Sport und Brauchtum wird in Boos groß geschrieben. Mit zahlreichen Veranstaltungen zählen die Vereine zu den wichtigen Kulturträgern in der Gemeinde.

logo        FBI Logo001 weiss stand 20110301 150px        a Wappen Musikverein   a chor100 1a asf

Die Alten Herren des SV Boos bei ihrer Neujahrswanderung | © Boos-Eifel.de / Norbert Wilbert
Die Alten Herren des SV Boos bei ihrer Neujahrswanderung | © Boos-Eifel.de / Norbert Wilbert


Jedes Jahr am Neujahrstag ist bei den Alten Herren des SV Boos wandern angesagt. In diesem Jahr macht man sich auf einen Rundweg um Boos. Um 12:00 Uhr ging es von der Gaststätte Fuchs entlang des neuen Traumpfädchens auf den Schneeberg, vorbei an der Schutzhütte von Boos. Den ersten Halt unternahm die Wandergruppe an dem, von Heinz Berresheim, handwerklich ausgezeichnet hergerichteten Insektenhotel. Herrlich am Wegesrand gelegen mit Blick auf den Booser Eifelturm. Dann ging es weiter bis zu einer Bank unter dem Turm, wo der Boss der AH Getränke und einen kleinen Imbiss vorbereitet hatte. Auch etliche Wanderer, die auf dem Traumpfad unterwegs waren, kamen mit den AH ins Gespräch und die waren froh, dass die Wanderer eine Einladung zum Schnaps nicht ausschlugen. Zum Schluss erkletterte man noch die 125 Stufen zum Booser Eifelturm und sang zusammen mit 3 Frauen, welche schon auf dem Turm waren, lauthals noch einige Lieder. Zum Abschluss ging es zum Fuchs, wo die Wandergruppe bei sehr gutem Essen und noch mehr Getränken sowie etlichen Liedern aus ihrem reichhaltigen Repertoire der AH, begleitet am Keyboard von Rainer Weber und Gitarre von Josef Diederich, diesen doch wunderbaren Tag ausklingen ließ.

Einladung zur Jahreshauptversammlungjhv sv boos ev

am 10.01.2020, 19:30 Uhr
im Gasthof "Zur Quelle"

Tagesordnung:
1. Begrüßung durch den Vorsitzenden
2. Totenehrung
3. Jahresberichte des geschäftsführenden Vorstandes
4. Berichte der Abteilungsleiter
5. Prüfbericht der Kassenprüfer und Entlastungsantrag
6. Änderung der Vereinssatzung §1
7. Ehrungen durch den Sportkreisvorsitzenden Herrn Jens Boettiger
8. Besprechung Dienstplan Karneval 2019
9. Anträge und Anregungen von und durch die Versammlung.

Der Vorstand würde sich über die Teilnahme vieler Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung freuen.
Wir wünschen unseren Mitgliedern, deren Familien, unseren Sponsoren und Gönnern einen guten Rutsch ins neue Sportjahr 2020. Bleiben Sie gesund und dem SV auch im neuen Jahr gewogen.
Mit sportlichen Grüßen
Der Vorstand des SV Boos e.V.

Geehrt wurden von Pfarrer Alois Dreser (rechts) und der stellvertretenden Vorsitzenden Karola Seuter (links) die Chormitglieder (v.l.) Franz-Josef Michels, Norbert Wilbert, Rosa Diederich, Maria Retterath, Hedwig Weber und Resi Retterath | © Boos-Eifel.de / Heinz-Günter Wagner
Geehrt wurden von Pfarrer Alois Dreser (rechts) und der stellvertretenden Vorsitzenden Karola Seuter (links) die Chormitglieder (v.l.) Franz-Josef Michels, Norbert Wilbert, Rosa Diederich, Maria Retterath, Hedwig Weber und Resi Retterath | © Boos-Eifel.de / Heinz-Günter Wagner

Ehrung langjähriger Chormitglieder

Anlässlich des Pfarrfestes gestaltete der Kirchenchor das feierliche Hochamt in der Pfarrkirche „St. Bartholomäus“ Boos. Begleitet wurde der Chor von Frank Retterath aus Kirsbach an der Orgel. Mit der Mitgestaltung des Gottesdienstes hatte der Vorstand am Festtag der Schutzpatronin der Kirchenchöre, der hl. Cäcilia, einen würdigen Rahmen vor der ganzen Kirchengemeinde gewählt, um die Jubilarinnen Rosa Diederich und Maria Retterath für 65 Jahre, Hedwig Weber für 50 Jahre sowie Resi Retterath für 40 Jahre und die Jubilare Norbert Wilbert für 40 Jahre sowie Franz-Josef Michels für 25 Jahre Chormitgliedschaft zu ehren.

Die stellvertretende Vorsitzende Karola Seuter würdigte in ihrer Dankesrede die 65 beziehungsweise 50, 40 und 25 Jahre als Zeichen ununterbrochener Freude am gemeinsamen Gesang und damit verbunden die Pflege des Gemeinschaftsgutes des Chores. Ein besonderer Dank galt dem Vorsitzenden Norbert Wilbert, der nunmehr seit 30 Jahren als Vorsitzender der Chorgemeinschaft die Geschicke des Chores wesentlich mitgestaltet.
Der Präses des Chores, Pastor Alois Dreser, überbrachte die Glückwünsche des Generalvikars in Form eines Dankschreibens an Frau Weber. Vom Präses des Diözesan-Cäcilienverbandes händigte er allen eine Urkunde und eine Ehrennadel aus.
Allen Geehrten überreichte die stellvertretende Vorsitzende noch einen Blumenstrauß.

Adventsbeleuchtung in der St. Bartholomäuskirche in Boos | © Boos-Eifel.de / Peter Gensheimer
Adventsbeleuchtung in der St. Bartholomäuskirche in Boos | © Boos-Eifel.de / Peter Gensheimer

Vor Jahren hatten Norbert Wilbert und Hermann Retterath die Idee, die schönen und wertvollen Fenster, in unserer neu renovierten Pfarrkirche, während der Adventszeit zu beleuchten. Dazu ist es nötig, dass die Innenbeleuchtung in der Kirche bei Dunkelheit angeschaltet wird. Die Alten Herren des SV Boos haben sich spontan bereit erklärt, die anfallenden Kosten zu übernehmen! Jedes Jahr wurde am Donnerstagstreff gesammelt und das Geld unserem Küster Hermann Retterath übergeben. Auch in diesem Jahr kam das Geld aus der AH-Kasse. So erfreut sich die Bevölkerung von nah und fern, an den beleuchteten Kirchenfenstern in Boos, während der Adventszeit.

 

Jahresausflug Kirchenchor 2019
Jahresausflug Kirchenchor 2019


Der diesjährige Tagesausflug des Kirchenchores führte zur ehemaligen Ordensburg Vogelsang im Nationalpark Eifel.
Bei sonnigem Wetter machten sich die Mitglieder des Chores sowie deren Partner und einige Freunde des Chores um 8.00 Uhr mit dem Bus auf den Weg. Die 41 Ausflugteilnehmer hatten sich im Vorfeld entschieden, an welcher der angebotenen 90-minütigen Führung sie teilnehmen wollten (Wildnis(t)räume oder NS-Dokumentation). Am Ende der Führungen waren beide Gruppen von den Ausführungen der Vortragenden und den Dauerausstellungen stark beeindruckt. Nach einer kurzen Mittagspause im Restaurant der Anlage mit herrlichem Blick auf den Nationalpark Eifel ging es weiter nach Einruhr zu einer 2-stündigen Schifffahrt über den Rursee. Da das Wetter mitspielte, verbrachten die meisten Teilnehmer die Fahrt auf Deck des Schiffes. Im Anschluss an die Schifffahrt besichtigten wir die Basilika im Kloster Steinfeld, wo der Chor noch 2 Lieder sang.
Abschluss der Reise war ein gemeinsames Abendessen im Gasthaus „Hüllen“ in Barweiler. Um 20.00 Uhr wurde die Heimreise angetreten, so dass alle gegen 20.45 Uhr zu Hause waren.
Für alle Teilnehmer war es ein schöner und eindrucksvoller Ausflug.

Zum Seitenanfang